thomaslinder.at logo

Eine Auswahl aus meinen schönsten Touren


Partenen - Vermuntbahn - Silvretta Hochalpenstraße - Bieler Höhe - Kops - Partenen

Wegbeschreibung

Mit dem Auto nach Partenen, mit der Vermuntbahn (Fahrradbeförderung) auf ca. 1700m. Dann gehts zuerst mal mit dem Fahrred relativ eben durch den Stollen Trominier (sehr kalt, Jacke schadet nicht) und dann entlang der Silvretta Hochalpenstraße kontinuierlich ansteigend am Vermuntstausee vorbei bis zur Bieler Höhe (2030m).

Oben angekommen gehts links am Stausee vorbei auf der Straße wieder nach unten. Nach ein paar Kehren kann man parallel zur Straße auf einem gut ausgebauten Kiesweg fahren. Runter bis zur Mautstelle, nach der Mautstelle nach links Richtung Kops (leichter Anstieg von etwa 1700m auf 1850m).

Vor dem Kops-Stausee erreicht man das Zeinisjoch (kleiner See mit Camping Möglichkeit), dort auf der linken Seite auf den Feldweg (dieser Weg führt dann direkt neben dem Kops-Stausee nach Kops).

Über Inner- und Außerganifer gehts dann nur noch runter nach Partenen (gute Bremsen sind hier gefragt)

Karte

Fotos

MTB in Vlbg - Bieler Höhe

Panoramas


Große Schellenbergrunde

Wegbeschreibung

Gestartet wird beim der Illbrücke beim Milchhof in Feldkirch Gisingen. Von dort geht es zum Kreisverkehr Richtung Nofels, dort die zweite rechts weg und auf der Straße rauf. Rechts unten wird die Nofler Kirche und ihr Friedhof liegengelassen. Es geht ein Weilchen die Straße entlang. Bei der ersten Weggabelung geht es geradeaus, bei der zweiten (einsamer Baum direkt an der Gabelung, schöne Sicht auf Nofels/Bangs/Liechtenstein) geht es weiter links hinauf (nicht rechts runter).

Wir folgen der Straße immer geradeaus bis zum Zollamt. Hinter dem Zollamt geht es noch ca. 100-200m weiter geradeaus und bei einem flacheren Stück geht es rechts weg (kleine rote Fahrrad-Tafel, leicht zu übersehen) auf einen Schotterweg der wieder bis nach ganz unten führt (wir sind mittlerweile auf der Liechtensteiner Seite). Wir fahren den Schotterweg entlang bis wir wieder im 90° Winkel auf die Hauptstraße stoßen. Dort queren wir die Straße nicht sondern fahren 90° nach links auf eine schmale asphaltierte Straße die entlang einem Bauernhof führt. Am Ende dieser Straße queren wir die Hauptstraße, biegen nach links ab und gleich darauf (noch vor dem Steinbruch) wieder nach rechts einen sehr schmalen Feldweg hinauf (siehe Fotos, leicht zu übersehen). Dies ist der steilste Abschnitt der Strecke. Von oben kann man dann links den Steinbruch sehen.

Diesem Weg folgen wir immer weiter, tendenziell immer weiter Richtung Liechtenstein. Es kommen zwei Querwege (einem leichten Hang entlang, immer Schotter). Wir fahren solange entlang (Plan mitnehmen, es gibt ein paar Abzweigungen) bis wir wieder auf eine Hauptstraße stoßen. Dort biegen wir links ab und fahren diese entlang. Es geht ann kurz steil bergab und gerade wenn man das „Tal“ erreicht hat, biegt man rechts ab (bei einem Holzhaus, direkt in der Kurve). Es geht kurz bergauf, dann wieder nach links auf den Schotterweg Richtung Hinderschloss. Diesem folgt man nun wiederum eine ganze Weile bis man auf eine Stiege stößt. Hier ist Tragen angesagt. Oben angekommen fahren wir nach rechts und ein kurzes Stück runter. Bei der Abzweigung Egerta biegt man nun links ein und fährt diesem Weg entlang bis man zum Hinderschloss kommt (welches man rechts oberhalb liegen lässt und links daneben weiterfährt). Es geht leicht bergab bis man zu einem kleinen Brunnen kommt. Von hier an gibt es nun zwei Varianten (Beide Wege sind mit Garmin Tracks dargestellt, der zweite ist etwa 25 Min. Länger):

Erklärt wir ersterer: Es geht also links weg auf die schmale Straße nach unten. Unten angelangt gleich wieder nach links, der Hauptstraße entlang. Der Hauptstraße folgen wir bis zu dem Ort an dem wir rechts abgebogen sind. Ungefähr dort geht (nun rechter Hand) ein Weg kurz hinauf. Diesem der Kuppe entlang folgen (schöner Blick auf den Rhein, Feldirch, Illspitz, ...). Von nun an geht es immer bergab. Wahlweise über die Straße (nach den ersten Häusern links) oder über einen steileren Waldweg (nach den ersten Häusern rechts weg).

Ende der Tour ist wieder dort, wo wir begonnen haben.

Karte Variante 1

Karte Variante 2

Fotos

MTB-Schellenbergrunde